„Europa, mein Revier“

Am Mittwoch, den 23. September besuchte der EF SoWi-Kurs einen Workshop zum Thema Europa- und Außenpolitik im Ruhrgebiet.

Die Schülerinnen und Schüler recherchierten und bearbeiteten zu verschiedenen Themen Plakate. So standen Themen wie die Menschenrechte, der Umweltschutz oder die europäische Demokratie im Fokus. Zu den Themen wurden Fragen erarbeitet, die anschließend an den Workshop im Oktober in einer Debatte an Politiker gestellt werden sollen. 

Wirtschaft in der Corona-Krise

Durch die Coronakrise durchleben momentan viele Menschen eine besondere Zeit. Bis jetzt kann noch keiner wissen, wann sich Situation wieder normalisieren wird und wann das Virus besiegt wird. Deutlich ist ebenfalls, dass vor allem die Wirtschaft noch einige Zeit mit den Folgen der Krise zu kämpfen haben wird. Über genau diese Folgen und die allgemeine Situation in einzelnen Unternehmen haben wir uns mit unseren Sozialwissenschaften-Kurs beschäftigt. Um hier mit Experten sprechen zu können, haben wir uns entschieden, eine öffentliche Debatte mit unseren Bildungspartnern durchzuführen und haben hierzu verschiedene Gäste eingeladen. 

Teilgenommen haben Katja Stemmermann, Ausbilderin bei REWE Dortmund, Thomas Spies, Ausbildungsleiter bei Bayer AG Bergkamen und Dirk Vohwinkel, Leiter der Ausbildungsberatung der IHK zu Dortmund.

In dem Gespräch wurden die Folgen für die Unternehmen thematisiert und  die Unternehmensvertreter berichteten aus ihrem Alltag und stellten sich den Fragen von uns Schülerinnen und Schülern.

In dem Gespräch wurde klar, dass Auszubildende in einigen Betrieben ebenfalls deutliche Probleme haben. Ihnen wird teilweise nur noch ein “Homeschooling” angeboten und der Aufenthalt in den normalen Institutionen ist teilweise eingeschränkt. Jedoch hat uns jeder der einzelnen Gäste deutlich gemacht, dass es in ihrem größten Interesse liegt, den Auszubildenden dennoch die bestmögliche Erfahrung während ihrer Ausbildung mit zu geben. Es wird sich vermehrt dafür eingesetzt, dass die Auszubildenden doch noch möglichst viel Zeit in dem Betrieb verbringen und sie ihrer Ausbildung nur mit ein paar einschränkungen weiterhin genießen können. Natürlich ist das in verschiedenen Unternehmen unterschiedlich gut möglich. 

Die Gäste gingen allesamt auf unsere Fragen ein, zeigten Interesse an dem was wir sagten und gaben uns einen Eindruck in dem momentanen Alltag ihres Arbeitsleben. 

Vielen Dank auch an Emil Pieper, der wunderbar diese Debatte moderierte.

(Text: Raik Thore Lange, Q1)

Museumsrundgang

Durch die Corona-Krise musste viel Unterricht der letzten Wochen von zuhause stattfinden. Dabei sind tolle Projekte entstanden, von denen wir Ihnen und Euch in dieser kleinen Ausstellung ausgewählte Exemplare präsentieren möchten. Viel Spaß beim Museumsgang!

Biologie

In der Klasse 6D wurden bei Frau Heß Projekte zum Thema „Herzinfarkt“ erarbeitet.

Charlotte (6D)

In den Klasse 6E und 6B wurden bei Herrn Solouk „Modelle des menschlichen Blutkreislaufes“ erarbeitet.

Skadi (6B)
Daniel (6E)

In der Klasse 6A wurden bei Frau Kuhn Projekte zum Thema „aktive Pause“ erstellt.

Deutsch

In der Klasse 8E wurden bei Frau Schemmel Comics und Videos zur Apfelschussszene aus „Wilhelm Tell erstellt“.

Nelli (8E)
Vanja (8E)

In der Klasse 5 und 6 wurden bei Frau Zablewski Pop-up Karten zu der jeweiligen, aktuellen Lektüre erstellt.

Englisch

In der Klasse 5 wurden bei Frau Tsofnas Projekte zum Thema „my fantasy house“ erstellt. Eine Sprache erlernen und dabei die eigene Kreativität ausschöpfen – dies war das Ziel des Englisch-Projekts.

In Klasse 6 wurden bei Herrn Kamp Städte vorgestellt.

Erdkunde

In der Klasse 5 wurden bei Frau Tsofnas Projekte zum Thema „Kresse“ erarbeitet. Im Rahmen des Kresseversuchs haben sich SuS der Klassen 5 an die landwirtschaftliche Praxis herangewagt und konnten schon schnell die erste eigene Ernte zu leckeren, regionalen Gerichten verarbeiten.

In der Klasse 5 wurden bei Frau Janning Plakate/ Infoblätter/ Infobroschüren über ihr Lieblingsurlaubsland/- insel/ -stadt/ -campingplatz erstellt.

Jule (5C)
Carlotta (5C)
Ida (5C)

Kunst

In der Klasse 6 wurden im Kunstunterricht bei Frau Baginski Projekte zum Thema „Mundschutz“ erarbeitet.

Joshua (6F)
Laura (6F)
Laura (6F)

In der Klasse 9 bei Frau Drögekamp enstanden im Deutsch-Kunst-Kurs Kochbücher.

Mathematik

In der Klasse 5 wurden bei Herrn Schmitt Zeichnungen von den Wohnung der Schülerinnen und Schüler angefertigt.

Dean (5B)
Lara (5E)
Linus (5E)
Pavel (5E)

Musik

In der Klasse 5 und 6 wurden bei Frau Reichert Instrumente gebaut.

Luisa (5D)
Marleen (5D)

_________________________________________

In der Klasse 5 und 6 wurden bei Frau Niggebaum Raps verfasst.

Corona hates Fußball

Corona fesselt uns seit Wochen an das Haus

Und ich kann euch wirklich sagen, ich halt‘ es nicht mehr aus!

Mir fehlen meine Freunde und eines noch viel mehr,

es ist der König Fußball und das schmerzt mich sehr. Yeah!

Treffen auf dem Sportplatz, Kicken, Lachen, satt,

Pizza essen mit den Kumpels findet g’rad‘ nicht statt.

Ich kicke zwar im Garten, schieß‘ Bälle auf mein Tor,

doch ich nur ganz alleine, das kommt mir langweilig vor.

Auch Training mit der Mannschaft, auf uns’rem grünen Rasen,

Trainingsspiele, Meisterschaft ist alles abgeblasen!

Sogar das Meckern von Coach Christian fehlt mir, könnt ihr’s glauben?

Und auch nach hartem Training das Schwitzen und das Schnauben!

Scheiß‘ Corona mach‘ dich fort! Geh‘ endlich weg!

Ich möchte wieder Fußball spielen und das ohne Schreck!

Will mich mit meinen Freunden treffen und kicken vor Ort!

D’rum Corona – geh‘ endlich fort!

_________________________________________

Mein Quarantäne-Rap

Wir sitzen immer alle Zuhause,

die Schule hat lange Sendepause.

Mein Schlafrhytmus ist komplett am Ende,

alles wegen der schlechten Umstände.

Mir ist jeden Tag verdammt langweilig,

ich brauche was zu tun und zwar eilig.

Immer nur lesen, zeichnen und zocken,

Monotonie beim Zuhause hocken.

Ich hatte mir so viel vorgenommen,

doch meine Pläne sind weggeschwommen.

Ausflüge kann ich jetzt wohl vergessen,

ich darf nur zum Kühlschrank um zu essen.

Was soll ich machen, mal überlegen,

außer an Mamas Nerven zu sägen?

Darum schreibe ich diesen tollen Rap,

dadurch bekommt die Quarantäne Pep.

Jetzt am Ende fehlt nur ein cooler Beat,

dann komm` ich in die Charts mit meinem Lied.

von Josephine (5A)

________________________________________

Mallorca-Rap

Heut will ich von Mallorca erzählen,

Mir kommt als Traumziel nichts and’res in‘ Sinn,

drum fliegen wir vier auch jedes Jahr hin.

Zu sehen gibt’s dort allerhand

viel mehr als schönen, weißen Strand.

Berge, Dörfchen, schönes Meer,

auch Tropfsteinhöhlen beeindrucken sehr.

Die Menschen sind nett, das Essen ist toll,

am Buffet schlag ich mir meine Wampe voll.

Der Himmel ist blau und die Sonne lacht

was ha’m wir nicht schon alles auf der Insel gemacht!

Und weil es uns so gut gefällt,

hat sich uns die Frage gestellt:

Soll’n wir den Traum nur für uns behalten?

Oder lässt sich’s mit Großeltern auch schön gestalten?

Denn die haben so was noch nie geseh‘n,

drum woll‘n wir mit ihnen auf Reise geh’n.

So sind wir gemeinsam hingeflogen,

und haben unser Hotel bezogen.

Wir wollten einen Ausflug machen,

und packten schnell noch uns’re Sachen.

Blickten nur kurz auf die Uhr,

dann gingen wir auf Wandertour.

Doch da kam plötzlich auf die Schnelle

`ne riesengroße Monsterwelle!

Schwappt haushoch über’n Weg – echt krass!

Und Oma wurde pitsche nass!

Als die Welle kam, ha’m wir noch gewunken,

hinterher hat alles fürchterlich gestunken!

Wir haben alle doll gelacht,

Der Urlaub hat sehr viel Spaß gemacht!

von Jule (5C)

Politik

In der Klasse 5 wurden bei Frau Zablewski Plakate zum Thema „Supermarkt“ erstellt.

Julia (5F)

Sport

In der Klasse 5 wurden bei Frau Lau Plakate zum Thema „Lieblingssport“ erarbeitet.

Marleen (5D)
Anna (5D)

Sommerkonzert

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern, liebe Kolleginnen und Kollegen,

heute wäre der Termin unseres Schulkonzert gewesen und wir hätten uns sehr gefreut, Euch heute Abend in unserem PZ begrüßen zu können. Da wir nicht persönlich für Euch da sein können, hat das Schulorchester keinen Aufwand gescheut, wenigsten einen kleinen Freudengruß von dem diesjährigen Jubilar Ludwig van Beethoven aufzunehmen. Viele Orchestermitglieder haben dazu Aufnahmen eingesendet, die Herr Reichertz dann zu einem virtuellen Orchester zusammengefügt hat.

Wir hoffen Euch bald wieder persönlich begrüßen zu dürfen,

Euer Schulorchester

Onlinedebatte SoWi GK

Wir befinden uns zur Zeit in einem Ausnahmezustand. Es gibt Kontaktbeschränkungen, der Sommerurlaub ist in Gefahr, die Wirtschaft bricht ein und selbst die Schule ist nicht mehr das, was sie mal war. Doch wie geht es weiter? Ist es wirklich nur ein Ausnahmezustand? Oder die neue Normalität? Was bedeutet das alles für uns persönlich? Wir wollen darüber sprechen!  Am Mittwoch, den 13.05.20 um 16 Uhr in einer Onlinedebatte.


Wir freuen uns auf Gäste aus der Wirtschaft und Gesellschaft. Du findest das interessant? Dann diskutier doch mit!

Anmeldung siehe Flyer.Dein Sowi GK1 aus der Q1

GADSA vs. Langeweile

Liebe Schülerinnen und Schüler,

bald sind Osterferien und bevor ihr euch allzu arg langweilt, haben wir hier ein paar Ideen zusammengetragen, was man so alles in den Ferien machen könnte.

Wir wünschen euch hiermit eine erlebnisreiche Zeit und freuen uns, euch bald alle wiederzusehen.

Eure Lehrerinnen und Lehrer vom GADSA

Die nachfolgende Sammlung darf und soll gerne an Freunde und Bekannte weitergeleitet werden, vielleicht kann sie über Aplerbeck hinaus Familien unterstützen.

Einladung Ehemaligentreffen

Das Gymnasium an der Schweizer Alle öffnet zum wiederholten Male seine Türen. Das Ehemaligentreffen findet am 20.12.19 von 17 bis 23 Uhr auf dem Schulgelände statt. Dazu laden wir herzlich alle Ehemaligen des GADSA ein.

Der Gesprächsaustausch kann ab 23 Uhr in der Georgsklause weitergeführt werden. Auch für Ihr leibliches Wohl ist mit Würstchen und Getränken gesorgt.

Außerdem wird zur gegebenen Zeit das BVB-Spiel live übertragen. Wir freuen uns auf Ihr Erscheinen!

Ihre Q2

Stimmungsvoller Adventsbasar

Auch dieses Jahr hat wieder – bereits das 17. Mal in Folge – der Adventsbasar am GADSA stattgefunden. Nach einer Begrüßung durch unsere Schulleiterin Inge Levin wurde das Spendenprojekt noch einmal kurz den Anwesenden erläutert. Dafür kam bisher immer die langjährige Projektleiterin Karla Schefter persönlich, jedoch war ihr dies in diesem Jahr krankheitsbedingt nicht möglich. Das Einspielen eines mit Schüler/innen der 6. Klasse geführten Interviews mit Frau Schefter ermöglichte es aber trotzdem, sich durch ihre Schilderungen über die Bedingungen in Afghanistan und Chak im Speziellen zu informieren und die Notwendigkeit für das Spendenprojekt erleben zu können. Eingerahmt wurde die kurze Einführung in den Abend durch zwei Weihnachtslieder, die von den 5. Klassen vorgetragen wurden.

Anschließend wurden dann die im privaten Umfeld vorbereiteten kleineren und größeren weihnachtliche Accessoires verkauft. Auch für Essen und Trinken war durch Spenden der Eltern gesorgt. Der gesamte Erlös von 4727€ geht natürlich auch dieses Jahr wieder vollständig als Spende an das Chak-e-Wardak Hospital, das sich ausschließlich über Spenden finanziert.

Wir möchten uns auch an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich für die Hilfe und Unterstützung durch Eltern, Schüler/innen, Kolleg/innen sowie das Hausmeisterteam bedanken!

Falls Sie weitere Informationen oder privat Spenden möchten, besuchen Sie gerne die Homepage des Krankenhauses.

Antje Becker und Jörn Fried

Interview mit Karla Schefter