Fußgänger

Leitlinien

Berufliche Orientierung

Leitsätze

„Kein Abschluss ohne Anschluss“, so lautet das Motto der Beruflichen Orientierung am GADSA. Wir bereiten individuell und laufbahnbegleitend ab Jahrgangsstufe 8 auf die spätere Berufswelt vor: Stärkenanalysen, Praktika und Beratungsgespräche machen es leicht, sich verschiedenen Berufsfeldern zu nähern. Ein Berufswahlpass sorgt dafür, dass Ergebnisse und Dokumentationen übersichtlich gesammelt werden. Um sich innerhalb der vielfältigen Angebote zurechtzufinden, hängt unser „Berufswahlfahrplan“ präsent im Schulgebäude aus.

Die Berufliche Orientierung ist modular aufgebaut. Viele Elemente wie Praktika oder Potenzialanalysen sind dabei jeweils verpflichtend zu belegen und geben einen Einblick in die Arbeitswelt und helfen, eigene Berufsvorstellungen zu konkretisieren. Für die höheren Jahrgangsstufen sieht unser Konzept vor, dass die Teilnahme an berufs- und studienorientierenden Maßnahmen stärker auf Freiwilligkeit beruht: Hochschul- oder Messebesuche ermöglichen es, einen ersten Einblick in die individuelle Karrierezukunft zu erlangen.

Unsere Erfahrungswerte zeigen, dass mehr als zwei Drittel unserer Absolventen ein Studium anstreben. Die Studienberatung hilft dabei, einen Überblick über die FH- und Universitätslandschaft zu gewinnen. Parallel informieren wir an Beratungstagen zu dualen Ausbildungen und zu Möglichkeiten von Auslandsjahren.

Angebote der Beruflichen Orientierung

  1. Angebote der Koordination für Berufliche Orientierung
  2. Angebote im Zuge der individuellen Förderung, der Übermittagsbetreuung und Wettbewerbe
  3. Fachbezogene Berufliche Orientierung
Profilbild von Matthias Labs

stellvertretende Klassenleitung 5F, Fachvorsitz Sport, Koordination der beruflichen Orientierung, Steuergruppe

Profilbild von Birgit Rump

Klassenleitung 7B, Fachvorsitz evangelische Religion, Koordination der Beruflichen Orientierung, Schulgottesdienste, Schulseelsorgerin, Notfallteam