Fächer

Informatik

Arbeit am PC

Auf dem Weg zu einer eigenverantwortlichen und selbstständigen Lebensgestaltung und Lebensplanung sind die Entwicklung und Ausbildung notwendiger Schlüsselqualifikationen im Umgang mit modernen Medien und der voranschreitenden Digitalisierung unverzichtbar. Hierbei führt der Informatikuntericht die Schüler/innen im Laufe ihrer Schulzeit von einer rezipierenden zu einer produzierenden Auseinandersetzung mit den neuen Medien

Unsere Schüler/innen sollen den digitalen Wandel nicht nur erleben, sondern gestalten.

Bereits in der fünften Klasse erhalten die Schüler/innen Informatikunterricht maßgeblich im Rahmen einer informationstechnischen Grundbildung, die sie befähigt, den PC als Arbeitsgerät beispielsweise zur Informationsrecherche oder Dokumentation von Arbeitsergebnissen zu nutzen. Hinzu kommen grundsätzliche Qualifikationen im Umgang mit zeitgemäßen Kommunikationsformen sowie Grundkonzepte der Programmierung.

Beginnend mit der achten Klassen können die Schüler/innen das Fach Informatik zunächst im Wahlpflicht-Bereich wählen. Der Unterricht folgt den Kernlehrplänen in der jeweils aktuellen Fassung. Ab der Einführungsphase können sie dann unabhängig von jeglichem Vorwissen das Fach in der gymnasialen Oberstufe bis zum Abitur wählen. Auch ein Leistungskurs konnte die letzten Jahre durchgehend in Kooperation mit dem Immanuel-Kant-Gymnasium in Asseln angeboten und eingerichtet werden.

Profilbild von Sebastian Deck

Koordination der Oberstufe, Medienkoordinator, Vorsitzender des Lehrerrats

Lehrerfortbildung

Klassenleitung 6D, stellvertretender Fachvorsitz Informatik, Mathematikwettbewerb

stellvertretende Klassenleitung 6B, Fachvorsitz Philosophie, Fachvorsitz Informatik, Adventsbasar, Biber-Wettbewerb